„Verdiente Anerkennung für Braunschweiger Buchhandel“ – Buchhandlung Graff erneut mit Gütesiegel der Bundesregierung ausgezeichnet

Als eine von bundesweit zehn Buchhandlungen erhält die Buchhandlung Graff das undotierte Gütesiegel des Deutschen Buchhandlungspreises – 2018 bereits das dritte Mal in Folge.
„Diese Auszeichnung hat sich der Braunschweiger Buchhandel mehr als verdient“, kommentiert Annette Schütze, Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur im Niedersächsischen Landtag, den Erfolg. „Die Buchhandlung Graff zeigt beispielhaft, wie sich inhabergeführte Geschäfte mit zeitgemäßen Konzepten und innovativen Ideen auf dem Buchmarkt behaupten – trotz harter Konkurrenz im Internet“, so Schütze weiter.

Das Traditionsunternehmen Graff gehört zu den 50 größten Buchhandlungen Deutschlands und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als „Buchhandlung des Jahres“ und „Prädikatsbuchhandlung – Partner für Leseförderung“.

„Mit dem Deutschen Buchhandlungspreis würdigen wir den Beitrag unabhängiger, inhabergeführter Buchhandlungen zur kulturellen Vielfalt und Lebensqualität in Deutschland“, betont Falko Mohrs, betreuender Bundestagsabgeordneter für Braunschweig. Seit 2015 zeichnet die Kulturstaatsministerin der Bundesregierung Buchhändlerinnen und -händler aus, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein besonderes kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung stark machen.

In Braunschweig ist neben der Buchhandlung Graff auch der „Bücherwurm“ bereits erfolgreich gewesen, dem 2017 ebenfalls der Deutschen Buchhandlungspreis verliehen wurde.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.